Freitag, 9. August 2013

Wenn man stirbt zieht das leben an einem vorbei sagen sie

Hallo Schönheiten,

ich hab wieder ein Buch geschafft und somit 9/12 Büchern durchgelesen. Ich komme meinem Ziel immer näher. Wenn ihr wissen wollt welche Bücher ich alle schon gelesen habe, dann klickt hier. Oder folgt mir auf goodreads.



Produkt-Details
ISBN: 3551582319
Verlag: Carlsen Verlag GmbH
Gebundene Ausgabe: 448 Seiten
Preis:8,99 €

Inhalt

Was wäre, wenn heute dein letzter Tag wäre? Was würdest du tun? Wen würdest du küssen? Und wie weit würdest du gehen, um dein Leben zu retten?
Samantha Kingston ist hübsch, beliebt, hat drei enge Freundinnen und den perfekten Freund. Der 12. Februar sollte eigentlich ein Tag werden wie jeder andere in ihrem Leben: mit ihren Freundinnen zur Schule fahren, die sechste Stunde schwänzen, zu Kents Party gehen. Stattdessen ist es ihr letzter Tag. Sie stirbt nach der Party bei einem Autounfall. Und wacht am Morgen desselben Tages wieder auf. Siebenmal ist sie gezwungen diesen Tag wieder und wieder zu durchleben. Und begreift allmählich, dass es nicht darum geht, ihr Leben zu retten. Zumindest nicht so, wie sie dachte ...


Fazit

Am Anfang zog sich das Buch wie Kaugummi und ich war schon am überlegen ob ich überhaupt weiterlesen soll. Aber ca. in der Mitte wurde das Buch dann doch noch ganz gut. Dieses Buch erzählt die Geschichte von Sam wie Sie Ihren letzten Tag erlebt, dieser wiederholt sich genau sieben mal, täglich grüßt das Murmeltier. Das hat mir am Anfang nicht so gut gefallen aber mit jedem Tag der sich wiederholte lernte man mehr über sie und warum genau das ihr letzter Tag sein soll.
Wer solche Geschichten gerne liest kann sich das Buch gerne mal anschauen ansonsten ist es vielleicht doch zu langweilig.


Wenn ihr noch Buch-Tipps für mich habt dann immer her damit. Freue mich über jeden.

Kommentare:

  1. Hört sich interessant an! Klingt nach einem Buch, dass mich auch interessieren könnte!
    LG

    AntwortenLöschen
  2. Klingt doch gut das Buch, allerdings wenn es sich anfangs wie ein Kaugummi zieht...hättte ich keine Motivation mehr gehabt es weiter zu lesen :D

    AntwortenLöschen
  3. Hört sich super spannend an, aber Bücher die sich so ziehen mag ich nicht so... Schau mal bei mor, hab grade als letzten Post auch eine Buchkritik. Wobei- das Buch hat sich anfangs auch nicht so mega beeilt, spannend zu werden ;)

    Das Buch das du hier kritisiert hast erinnert mich sehr an 'Lola rennt', wenn dir das was sagt. Der Film ist aber ser kurzweilig - nach der 3. Wiederholung aber erst.

    Liebe Grüsse!
    Olivia


    www.livichen.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. Du bist ja fleißig. Ich lese Bücher nicht weiter, wenn sie so langwirig sind.
    "Der Seelenbrecher" habe ich auch nie über die 50 Seiten gelesen. GÄÄHN.

    AntwortenLöschen
  5. hört sich irgendwie ganz interessant an ! :) der blog gefällt mir übrigens !

    AntwortenLöschen
  6. Habe schon öfter von dem Buch gehört, ist aber nicht so ganz mein Ding. Obwohl ich die Grundidee interessant finde :)

    AntwortenLöschen
  7. Das Buch klingt total interessant :)
    Liebst, Vanessa

    AntwortenLöschen
  8. Auch wenn's am Anfang nicht so toll war, hört sich das Buch spannend an! :) LG

    AntwortenLöschen
  9. ich bin zwar nicht so der lese mensch aber das buch hört sich interessant an :)

    AntwortenLöschen
  10. Klingt ja wirklich viel versprechend

    AntwortenLöschen
  11. scheint sich zu lohnen, werds mir demnächst mal zulegen =)

    http://thisbirdhasflown-lin.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  12. sorry, eigentlich müsste ich den Nagellack post kommentieren, aber das Buch scheint mir einfach viel interessanter! Ich bin wirklich froh durch dich jetzt darauf gestoßen zu sein, es klingt genau nach der Sorte Buch die ich mag! Und nur 8,99, juhuuuuu :)

    AntwortenLöschen

Philosphien, Gedanken, Fetzen, Erinnerungen, Auf-der-Zunge-Liegendes .. kann hier losgeworden werden.
Solannge du fair bleibst und meine Leser achtest, so wie sie es auch mit dir tun würden.
xoxo